+++Der Trainingsbetrieb startet wieder unter Hygienebedingungen. Informiert euch bei euren Trainern über temporäre Abweichungen zum Regelbetrieb!+++

Ralphs Sportwart Ecke

Neu zu dieser Saison!!!!

Registrierung bei Passion Volleyball im DVV-Portal

Wer muss sich im DVV-Portal registrieren?

• Alle SpielerInnen über 18 Jahre (Stichtag: 01.07. = Jeder Spieler, der vor dem 01.07. einer Saison das 18. Lebensjahr vollendet hat) und einer Mannschaftszuordnung zu einer Aktiven-, Senioren, Jugend-Mannschaft sind verpflichtet, sich im Portal VolleyPassion zu registrieren

• BFS-Spielerlizenzen sind 2018 von der Registrierung ausgenommen

Was bleibt gleich für den Verein?

• Die verantwortlichen Personen im Verein erfassen die Personendaten und gültigen E-Mailadressen bei Passneuanlagen für Spieler in Phoenix II
• Spielerlizenzantrag wird durch die Passstelle genehmigt
• Verein ordnet SpielerIn einer Mannschaft zu

Wie und wo sehe ich als Verein, welche Spieler sich noch nicht im DVV-Portal registriert haben?

• Auf der Übersichtsseite „Pässe“ in der Rolle Vereinsaccount oder Rolle ePass Admin können die Vereine den Status der DVV-Registrierung einsehen

Was ändert sich für meinen Verein konkret in der Ausstellung der Spielerlizenzen?

• Phoenix II prüft bei Zuordnung der Spielerlizenz zur Spielerliste, ob die erforderliche DVV-Registrierungsstufe „Basic“ existiert, sprich hat sich der Spieler ordnungsgemäß im DVV-Portal registriert
• Besitzt der Spieler eine DVV-ID wird die Spielberechtigung bis Saisonende erteilt
• Liegt keine DVV-ID bei Zuordnung zur Spielerliste vor, wird die Spielberechtigung auf 100 Tage (nur in der Einführungssaison 2018/19) befristetet. Ab der Saison 2019/20 beträgt die Frist 28 Tage.
• Bei Befristung erhalten Verein und Spieler aus Phoenix II mehrfach Erinnerungen per E-Mail um die DVV-Registrierung nachzuholen.
• Erfolgt die Registrierung im DVV-Portal nicht innerhalb der 100-Tage-Frist, erlischt die Spielberechtigung auf der Spielerliste
• Sobald die DVV-Registrierung nachgeholt wurde, wird die Spielberechtigung wieder erteilt.

Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Kurzeinleitung: Link zur Kurzanleitung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hvv-phoenix@hessen-volley.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Hessischer Volleyballverband

Angabe Celin
V.C. Blockfrei

V.C. Blockfrei

Höhen und Tiefen beim zweiten Heimspieltag

Bezirksoberliga. Die Volleyballerinnen des VC Blockfrei Hofgeismar e.V. spielten am Sonntag, den 10.11.2019 ihren zweiten Heimspieltag gegen die Damen I des VFL Bad Arolsen und die Damen I der SG Johannesberg.

Das erste Spiel ging gegen die Arolser Damen. Den ersten Satz des Spiels gewannen die Hofgeismaranerinnen mit dem Punktestand 25:14, trotz anfänglicher Schwierigkeiten und Unruhe auf dem Feld. Diese Unruhe konnte leider nicht bezwungen werden. Zu viele Fehler in der Annahme und im eigenen Aufschlag führten zu zwei Satzverlusten in Folge, sodass die Damen des VFL die 1:2 Führung in Sätzen erlangten und sich wieder in ein Hoch spielten. Auch der vierte Satz begann ohne Vorteil für den VCB, trotz vieler taktischer Wechsel und Auszeiten konnten die Blockfreien sich nicht mehr durchsetzen. Die Sicherung in der Abwehr war nicht konstant genug. Bad Arolsen konnte das Spiel mit einem Endstand von 1:3 in Sätzen für sich entscheiden. (25:14, 17:25, 20:25, 22:25)

Mit mehr Mut und Selbstbewusstsein sollten die Damen I des VCB Hofgeismar nun in das zweite Spiel des Tages gehen.
Erneut hatten die Hofgeismaranerinnen Probleme ihren Spielfluss aufzubauen. Die Damen der SG Johannesberg starteten sehr souverän in das Spiel, sodass die Angst auf der heimischen Seite siegte und die SG den ersten Satz deutlich 15:25 gewann.

Daraufhin platzte der Knoten und die Hofgeismaranerinnen spielten endlich ihr eigenes Spiel. Die Annahmereihe bestehend aus Mannschaftsführerin Viktoria Schubert, Libera Sophie Merle und Diagonalspielerin Olga Niewiara übernahm viel Verantwortung und brachte die Bälle optimal nach vorne, sodass die Zuspielerin Lina Schäffer ihre Angreiferinnen in Szene setzen konnte. So erspielten sich die Blockfreien Punkt für Punkt und gewannen den zweiten Satz ebenso deutlich mit einem 25:16.

Von dort an gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften kämpften weiter, bis der dritte Satz erneut an die JG Johannesberg ging. Noch spannender ging es in den vierten Satz. Die Heimmannschaft lag mit einem 1:2 in Sätzen hinten und musste deshalb den vierten Satz gewinnen, um den Tie-Break spielen zu können.
Mit druckvollen Aufschlägen konnte sich das Team um Dennis Sternicki mit einem Punktestand von 29:27 durchsetzen und verdiente sich somit den Entscheidungssatz.

In diesem dominierte die Hofgeismarer Mannschaft und gewann das Spiel mit einem Endstand von 15:10 Punkten und 3:2 Sätzen.
Somit holte sich der VCB zwei weitere Tabellenpunkte und bleibt mit einem Spiel Vorsprung vorerst auf dem 1. Platz der Bezirksoberliga Nord.

Kreisliga. Auch die Damen II gewannen am Wochenende ihr Auswärtsspiel in der Kreisliga Nordwest. Am Samstag den 09.11.2019 gewann das Team um die Mannschaftsführerinnen Mehlika Sahin und Laura Schotte mit einem 3:1 gegen die Damen II des SV Balhorn. (23:25, 25:20, 25:15, 25:20)

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest