Ralphs Sportwart Ecke

Neu zu dieser Saison!!!!

Registrierung bei Passion Volleyball im DVV-Portal

Wer muss sich im DVV-Portal registrieren?

• Alle SpielerInnen über 18 Jahre (Stichtag: 01.07. = Jeder Spieler, der vor dem 01.07. einer Saison das 18. Lebensjahr vollendet hat) und einer Mannschaftszuordnung zu einer Aktiven-, Senioren, Jugend-Mannschaft sind verpflichtet, sich im Portal VolleyPassion zu registrieren

• BFS-Spielerlizenzen sind 2018 von der Registrierung ausgenommen

Was bleibt gleich für den Verein?

• Die verantwortlichen Personen im Verein erfassen die Personendaten und gültigen E-Mailadressen bei Passneuanlagen für Spieler in Phoenix II
• Spielerlizenzantrag wird durch die Passstelle genehmigt
• Verein ordnet SpielerIn einer Mannschaft zu

Wie und wo sehe ich als Verein, welche Spieler sich noch nicht im DVV-Portal registriert haben?

• Auf der Übersichtsseite „Pässe“ in der Rolle Vereinsaccount oder Rolle ePass Admin können die Vereine den Status der DVV-Registrierung einsehen

Was ändert sich für meinen Verein konkret in der Ausstellung der Spielerlizenzen?

• Phoenix II prüft bei Zuordnung der Spielerlizenz zur Spielerliste, ob die erforderliche DVV-Registrierungsstufe „Basic“ existiert, sprich hat sich der Spieler ordnungsgemäß im DVV-Portal registriert
• Besitzt der Spieler eine DVV-ID wird die Spielberechtigung bis Saisonende erteilt
• Liegt keine DVV-ID bei Zuordnung zur Spielerliste vor, wird die Spielberechtigung auf 100 Tage (nur in der Einführungssaison 2018/19) befristetet. Ab der Saison 2019/20 beträgt die Frist 28 Tage.
• Bei Befristung erhalten Verein und Spieler aus Phoenix II mehrfach Erinnerungen per E-Mail um die DVV-Registrierung nachzuholen.
• Erfolgt die Registrierung im DVV-Portal nicht innerhalb der 100-Tage-Frist, erlischt die Spielberechtigung auf der Spielerliste
• Sobald die DVV-Registrierung nachgeholt wurde, wird die Spielberechtigung wieder erteilt.

Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Kurzeinleitung: Link zur Kurzanleitung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hvv-phoenix@hessen-volley.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Hessischer Volleyballverband

Pappen Tony
V.C. Blockfrei

V.C. Blockfrei

VC Blockfrei trauert um seinen Gründer

Tony Prchal im Alter von 64 Jahren verstorben

Spieler und Verantwortliche des Hofgeismarer Volleyballvereins trauern um einen ihrer Gründer, Tony Prchal, der im Alter von 64 Jahren an den Folgen einer Herzerkrankung verstorben ist.

Der aus dem damals noch geteilten Berlin stammende Tony Prchal gründete im Jahr 1988 den VC Blockfrei. Dabei nahm der seine politische Gesinnung in den Vereinsnamen auf. Er wollte zu Frieden zwischen den Völkern mahnen, daher auch die bekannte Friedenstaube vor der Weltkarte im Vereinswappen. Auch wollte der Gründer Ressentiments sprengen und keinem der den kalten Krieg repräsentierenden Lager angehören: Blockfrei eben!

In den Anfangsjahren spielte Prchal noch selbst in verschiedenen Mannschaften des VC und trug maßgeblich zum raschen Mitgliederwachstum bis hin zu 5 Herrenmannschaften und drei Damenteams bei. Später widmete er sich der Trainertätigkeit und konnte seine sportlichen aber auch unternehmerischen Erfahrungen jüngeren Generationen weitergeben. Er leitete desweiteren das Schulsportzentrum mit Schwerpunkt Volleyball in Hofgeismar. Durch sein Lehramtsstudium war somit eine ideale Verbindung zwischen Schule und Verein geschaffen.

In den 90er Jahren initiierte er darüber hinaus noch eine Basketballmannschaft und eine Jazz- und Modern-Dance-Gruppe, aus der sich stetig wachsend in den Folgejahren eine Vielzahl von Tanzformationen bis hin zur Landesliga ergaben.

Neben seinen sportlichen Aktivitäten entwickelte der studierte Lehrer u.a. pfiffige Geschäftsideen. So recycelte er Pappen und brachte Abfall auf diese Weise in neue Formen. Hierdurch wurde Prchal auch weit über die Grenzen hinaus Pappen-Tony genannt.

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Tony Prchal wurde Hofgeismar zu einer wahren Volleyball-Hochburg und die vielfältigen Aktivitäten wurden im Landkreis Kassel und darüber hinaus sehr geschätzt und anerkannt.

Prchal war über lange Jahre hinweg gleichzeitig Präsident, Trainer und Spieler. Zum Ende seiner aktiven sportlichen Laufbahn wurde er von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Rat war gefragt und er konnte in vielen Dingen, nicht nur sportlich, sondern auch menschlich weiterhelfen.

Die Mitglieder des Volleyballclubs Blockfrei Hofgeismar und früheren Weggefährten begleiteten Tony Prchal am 06. Oktober auf dem Stadtfriedhof Hofgeismar auf seinem letzten Weg.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest