+++Das Team von VC Blockfrei ist dieses Jahr 2019 wieder beim Viehmarktsumzug dabei!+++

Ralphs Sportwart Ecke

Neu zu dieser Saison!!!!

Registrierung bei Passion Volleyball im DVV-Portal

Wer muss sich im DVV-Portal registrieren?

• Alle SpielerInnen über 18 Jahre (Stichtag: 01.07. = Jeder Spieler, der vor dem 01.07. einer Saison das 18. Lebensjahr vollendet hat) und einer Mannschaftszuordnung zu einer Aktiven-, Senioren, Jugend-Mannschaft sind verpflichtet, sich im Portal VolleyPassion zu registrieren

• BFS-Spielerlizenzen sind 2018 von der Registrierung ausgenommen

Was bleibt gleich für den Verein?

• Die verantwortlichen Personen im Verein erfassen die Personendaten und gültigen E-Mailadressen bei Passneuanlagen für Spieler in Phoenix II
• Spielerlizenzantrag wird durch die Passstelle genehmigt
• Verein ordnet SpielerIn einer Mannschaft zu

Wie und wo sehe ich als Verein, welche Spieler sich noch nicht im DVV-Portal registriert haben?

• Auf der Übersichtsseite „Pässe“ in der Rolle Vereinsaccount oder Rolle ePass Admin können die Vereine den Status der DVV-Registrierung einsehen

Was ändert sich für meinen Verein konkret in der Ausstellung der Spielerlizenzen?

• Phoenix II prüft bei Zuordnung der Spielerlizenz zur Spielerliste, ob die erforderliche DVV-Registrierungsstufe „Basic“ existiert, sprich hat sich der Spieler ordnungsgemäß im DVV-Portal registriert
• Besitzt der Spieler eine DVV-ID wird die Spielberechtigung bis Saisonende erteilt
• Liegt keine DVV-ID bei Zuordnung zur Spielerliste vor, wird die Spielberechtigung auf 100 Tage (nur in der Einführungssaison 2018/19) befristetet. Ab der Saison 2019/20 beträgt die Frist 28 Tage.
• Bei Befristung erhalten Verein und Spieler aus Phoenix II mehrfach Erinnerungen per E-Mail um die DVV-Registrierung nachzuholen.
• Erfolgt die Registrierung im DVV-Portal nicht innerhalb der 100-Tage-Frist, erlischt die Spielberechtigung auf der Spielerliste
• Sobald die DVV-Registrierung nachgeholt wurde, wird die Spielberechtigung wieder erteilt.

Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Ausführliche Informationen und Hintergründe zum Registrierungsprozess finden Sie in der Kurzeinleitung: Link zur Kurzanleitung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hvv-phoenix@hessen-volley.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Hessischer Volleyballverband

WhatsApp Image 2019-03-24 at 11.24.37
V.C. Blockfrei

V.C. Blockfrei

Nervenstark bis zum Schluss Blockfrei ist Meister

Die 1. Damenmannschaft des VC Blockfrei Hofgeismar sicherte sich nach einer Saison mit Höhen und Tiefen am Samstag, den 23.03.2019, den Meistertitel in der Bezirksliga Nord und somit den zweiten Aufstieg in Folge.

Die Damen des VCB starteten hochmotiviert ins letzte Auswärtsspiel der Saison. Es fehlte ein Tabellenpunkt, um den Titel zu sichern. Das Spiel gegen die Damen I des VFL 1861 Bad Arolsen durfte nicht unterschätzt werden, die Hofgeismaranerinnen gewannen das Hinspiel nur knapp im Tie-Break.
Beide Mannschaften starteten souverän. Das ruhige und taktisch genau abgestimmte Spiel des VCB führte zu starker Angriffsleistung von Außenangreiferin Viktoria Schubert und Diagonalspielerin Madara Bunka. Ebenfalls funktionierte die Abwehr der Mannschaft von Trainer Ralph Niewiara fast einwandfrei, sodass der Druck im Angriff aufrechterhalten werden konnte. Die VFL Damen hielten jedoch immer wieder gut dagegen, sodass der 1. Satz nur knapp mit einem Punktestand von 26:24 an den VCB ging. Ähnlich stark starteten die Blockfreien in den 2. Satz. Die Blockarbeit der Mittelblockerinnen Vanessa Fuchs und Lisa Gans brachte das Spiel der Arolserinnen durcheinander und verhalf zur 2:0 Führung in Sätzen. In „blockfreimanier“ folgte jedoch im 3. Satz der Einbruch des Hofgeismarer Spiels. Nachdem die Meisterschaft mit dem Gewinn der ersten beiden Sätze schon besiegelt war, konnte sich der VFL jedoch noch einmal aufraffen und nutzte das Konzentrationstief der Hofgeismaranerinnen. Die Annahmeleistung des VCB schwächte maßgebend ab, weshalb die Sätze 3 und 4 an den VFL gingen und nun mit dem 2:2 Ausgleich der 6. Tie-Break der Saison für die Damen des VC Blockfrei anstand.

Da die Hofgeismaranerinnen in dieser Saison keinen dieser Tie-Breaks verloren haben, gingen sie mit Überzeugung und Gewissheit in den letzten Satz hinein. Sie kämpften sich zurück ins Spiel und konnten wieder deutlich mehr Druck aufbauen. Das Passspiel von Zuspielerin Sophie Merle führte im 5. Satz zu einem variantenreichen Angriffsspiel, besonders durch den Einsatz von Mannschaftsführerin Olga Niewiara.
Letzten Endes siegte der VC Blockfrei Hofgeismar mit einem Endstand von 3:2 und erkämpfte sich so, mit einem Tabellenpunkt Vorsprung vor der ACT Kassel, den Aufstieg in die Bezirksoberliga Nord. (26:24, 25:21, 23:25, 16:25, 15:12).Die Damen II des VC Blockfrei Hofgeismar erspielten sich ebenfalls, als Aufsteiger der letzten Saison, den 2. Platz der Kreisliga Nord-West. Mit einer 2:3 Niederlage gegen den Tabellenersten MT Melsungen sicherten sie sich den Relegationsplatz im letzten Spiel. Auch hier ist das Ziel des Doppel-Aufstiegs noch zum Greifen nah.

Hinten von links: Katharina Roß, Lisa Gans, Rezeda Dinkel, Ilka Grebing, Lara Ulloth, Vanessa Fuchs, Madara Bunka, Viktoria Schubert, Olga Niewiara vorn: Sophie Merle und Trainer Ralph Niewiara

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest